[Seite 1] [Seite 2]

 

 

WEF

 

Link

 

http://www.weforum.org/

 

NGO Non goverment organisations

 

Nichtregierungsorganisation

1

 

EINLEITUNG

Nichtregierungsorganisation (NRO, gebräuchlichere Abkürzung: NGO, von englisch Non-governmental Organization), Bezeichnung für private, staats-, partei- und wirtschaftsunabhängige Vereinigungen, die sich der Bewältigung bestimmter einzelner sozialer, wirtschaftlicher, kultureller oder anderer politischer Probleme (single issues) widmen und dabei keine eigenen wirtschaftlichen oder machtpolitischen Interessen verfolgen.

Im engeren Sinne sind NGOs Organisationen, die sich auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene in verschiedenen Bereichen für eine friedliche und humane Entwicklung engagieren (Gemeinwohlorientierung). In ihrer Größe und ihren Tätigkeitsfeldern unterscheiden sich NGOs erheblich. Manche bestehen nur aus wenigen Personen oder Gruppen, andere zählen Zehntausende von Mitgliedern und haben zahlreiche hauptamtliche Mitarbeiter.

2

 

ARBEITSGEBIETE UND ARBEITSFORMEN

Als uneigennützige (Non-Profit-)Selbstorganisationen verfügen NGOs weder über staatliche Machtinstrumente noch in der Regel über nennenswerte wirtschaftliche und finanzielle Eigenmittel. Ihre besondere Stellung verdanken sie ihrer Unabhängigkeit, ihrer Sachkompetenz und ihrem hohen Ansehen.

Zu den wichtigsten Betätigungsfeldern der NGOs zählen

• Friedenssicherung (z. B. Internationales Friedensbüro, Pugwash-Bewegung, Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, alle drei mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet),
• humanitäre Hilfe und Armutsbekämpfung (z. B. Roter Halbmond, CARE, Ärzte ohne Grenzen, Cap Anamur, Terre des hommes),
• Menschenrechte (z. B. amnesty international, Human Rights Watch),
• Entwicklungshilfe, Weltwirtschaft (z. B. Hilfswerke von Kirchen, entwicklungspolitische Stiftungen, attac),
• Umweltschutz (z. B. Naturschutzverbände, Greenpeace, Robin Wood).

Gemäß den Zielen, die sich die NGOs setzen, und den Bedingungen, die sie für die Umsetzung ihrer Strategie vorfinden, sind die Aktionsformen von NGOs vielfältig und reichen von spektakulären Protestformen (z. B. Greenpeace) über vornehmlich publizistische Aktivitäten (z. B. Reporter ohne Grenzen) bis hin zur öffentlich finanzierten Projektarbeit vor Ort (z. B. Entwicklungshilfeorganisationen). Kennzeichnend sind dabei vor allem:

• die aktive, oft auch führende Teilnahme an der sozialen Bewegung, aus der viele NGOs entwachsen, häufig auch in Form von Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen, die spektakuläre Formen annehmen können (z. B. Greenpeace, attac);
• die Mitwirkung (Lobbying) an internationalen Konferenzen, z. B. den Sonderkonferenzen der Vereinten Nationen;
• die Zusammenarbeit mit internationalen Institutionen, Regierungen und Behörden, einschließlich der teilweisen oder ganz eigenverantwortlichen Durchführung von Projekten.

3

 

ENTSTEHUNGSBEDINGUNGEN

NGOs als Akteure der internationalen Zivilgesellschaft (neben den Staaten, Staatenorganisationen und multinationalen Konzernen) gibt es schon lange: Das Komitee der Fünf, Vorläufer des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), wurde 1863 gegründet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es weniger als 200 registrierte internationale NGOs, darunter auch Gruppen der pazifistischen Bewegung und Selbsthilfeorganisationen der Arbeiterbewegung. Heute existieren viele tausend solcher Organisationen. Als Ursachen für die insbesondere seit etwa 1990 steigende Zahl und wachsende Bedeutung von internationalen NGOs (auch International Non-governmental Organizations, INGOs) lassen sich benennen:

• Eine Tendenz zur Entideologisierung der Politik nach dem Ende des Ost-West-Konflikts, die eine internationale, nicht staatlich bevormundete Zusammenarbeit auf zahlreichen Gebieten erleichterte. Während traditionelle soziale Bewegungen an Bedeutung verloren, entstanden neue, die ohne ideologische Abgrenzung zu einzelnen gesellschaftlichen Problemfeldern Politikstrategien im gesamten Spektrum von aktivem Widerstand und außerparlamentarischer Opposition bis zur Kooperation und Mitgestaltung entwickelten.
• Der dynamische Globalisierungsprozess, in dem sich politische, wirtschaftliche, soziale und ökologische Probleme internationalisieren oder neu entfalten, die von einzelnen Staaten nicht mehr erfolgreich bewältigt werden können; die Handlungsspielräume der Staatengemeinschaft wie der Vereinten Nationen bleiben durch die nationalstaatliche Souveränität jedoch begrenzt.
• Demokratiedefizite bedeutender supranationaler Organisationen wie des Internationalen Währungsfonds und der Welthandelsorganisation, die mit ihren Entscheidungen von globaler Tragweite (gleichermaßen wie die multinationaler Konzerne mit ihren weltumspannenden Marktstrategien) das Entstehen internationaler oppositioneller Ein-Punkt-Bewegungen begünstigen.
• Probleme, bei denen sich staatsbürokratische Methoden als unzulänglich erweisen, z. B. häufig in der Entwicklungshilfe, bei der Krankheits- und Armutsbekämpfung und im Umweltschutz. NGOs können eher in der Lage sein, Strategien zu entwickeln und umzusetzen, die auf die Kooperation aller Betroffenen im staatlichen und nichtstaatlichen Bereich setzen und die Vermittlung verschiedener politischer Ebenen leisten, z. B. lokaler, staatlicher und internationaler. Mit diesem Ziel werden auch Organisationen tätig, die unterschiedlich eng von Regierungsstellen abhängig sind (GRINGOs: Government Run/Inspired NGOs bzw. QUANGOs: Quasi NGOs).

Bei den Vereinten Nationen sind auf der Basis von Artikel 71 der UN-Charta und der Resolution 1996/31 des Wirtschafts- und Sozialrats rund 1 500 NGOs mit unterschiedlichem Berater- bzw. Listenstatus mit dem Recht akkreditiert, sich durch Stellungnahmen oder Beobachter an der Arbeit der Vereinten Nationen zu beteiligen. Etwa 400 NGOs sind mit Konsultativstatus beim Europarat akkreditiert; Grundlage hierfür ist die 1991 in Kraft getretene Europäische Konvention zur Anerkennung der Rechtspersönlichkeit von NGOs. Auf ähnlicher Grundlage arbeiten auch andere multilaterale Körperschaften wie die Europäische Union (EU) und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) mit NGOs zusammen.

4

 

DISKUSSION

Als Repräsentanten der allgemeinen Öffentlichkeit und aktive Mitgestalter von Politik spielen NGOs inzwischen eine wichtige Rolle. Mit ihrer Basis- und Zielgruppennähe, verbunden mit Sachkompetenz und moralischer Integrität, gelten sie vielfach als Hoffnungsträger für die Weiterentwicklung der partizipativen Demokratie. Zugleich stehen sie selbst vor einem Legitimationsproblem, das zunimmt, je mehr politischen Einfluss sie gewinnen. Sie setzen sich dem Vorwurf des Demokratiedefizits aus, wenn sie als letztlich private Institutionen mit freier Mitgliedschaft quasi-offizielle Funktionen übernehmen, ohne dass ihre Vertreter hierfür vom Wähler im parlamentarisch-demokratischen Verfahren bestätigt wurden. Außer ihren Mitgliedern sind sie der Allgemeinheit für ihre Arbeit keine Rechenschaft schuldig.


Verfasst von:
Wieland Eschenhagen

 

 

Microsoft ® Encarta ® Enzyklopädie 2004. © 1993-2003 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorb

 

 

Klima und Globaliserung

 

http://www.climate-change.ch/welcome.html

 

Klima-Portal

 

ProClim- Forum for Climate and Global Change

 

Klimawandel und Eis und Schnee

Klimaänderung und Tiere und Pflanzen

Klimawandel und Wasser

Klima und Boden

Klimawandel, Ursachen, Wetterextreme, Naturkatastrophen

Klimaprozesse

Klima und Wirtschaft

Klima und Gesellschaft

Klimaänderung und Politik

Klimawandel und Gesundheit

Klimawandel und Nachhaltigkeit

Technologie und Umwelt und Klimaschutz


   

Aktuell


Trägerschaft:
ProClim-
OcCC
BUWAL
MeteoSchweiz


Impressum



 

 

 

OcCC Organe consultatif sur les changements climatiques

 

 

Kampf der Kulturen

 

Samuel P Huntington


The Clash of Civilisations

Europaverlag  5. Auflage 1997

 

Links zum Islam militant

www.radioislam.net

 

http://www.diwan.ch/seiten/links.html d

 

 

Le monde diplomatique

Atlas der Globalisierung

Viele Links

 

Teil I Die Globalisierung und ihre Folgen

 

Globales Dorf

Globaler Markt

Rüstung und internationale Strukturen

Technischer Fortschritt und soziale Verwerfungen

Gefährdete Umwelt

Demokratie und sozialer Fortschritt

Umkämpfte Welt

 

 

Teil II Schauplätze und ihre Akteure.

 

 Hypermacht USA

Der amerikanische Kontinent

Die europäische Union

Der Osten Europas

Russland und seine Mächte

Japan, der alte Ferne Osten

China, das neue Reich der Mitte

Naher Osten und Nordafrika

Subsahara -Afrika

 

 

 

 

 

 

„Septemberlüge“

 

CD über den 11.Septemper 2001

Ablehnung der gültigen Thesen, Gefahr mit dem schweizerischen Antirassimusgesetz in Konflik zu geraten

 

 

 

 

 

Spassgesellschaft

 

 

Das Ende der Spassgesellschaft - Kulturkämpfe in der Popmoderne
Thema des Monats. Das Ende der Spaßgesellschaft: Kulturkämpfe in der Popmoderne. ... Die
Debatte um die Spassgesellschaft. MOHR, Reinhard (2000): Der totale Spaß. ...
www.single-generation.de/kritik/ thema_spassgesellschaft.htm - 93k - Im Cache - Ähnliche Seiten

 

http://www.reinerklatt.de/Tips_1/A_-_E/Amercan_Way_of_Life/amercan_way_of_life.html

 

Einblicke in” the way of american life “

 

Livestyle

 

Lebensart         

 

http://www.max.msn.de/

 

westliche Lebensgestaltung

Sammelbegriff

Auf Genuss ausgerichtet

 

 

Weltethos

 

http://www.weltethos.org/index.htm

 

Interreligiöser Dalog.

 

Namhafter Vertreter ist Hans Küng

 

Weltkirchenrat

 

World council of churches

 

http://www.wcc-coe.org/

 

http://www.inidia.de/weltkirchenrat.htm

 

 

Vatikan

 

http://www.vatican.va/phome_ge.htm

 

Weltverschwörungstheorien

Geschichte wird von dunklen Mächten gelenkt

 

http://www.freimaurer-ilv.ch/info/presse/stone/rolling.htm

 

click für Ergänzungen/click for supplements please !

Religion


down

Theo-
logie

Andere

Adven-
tisten

Athe-
ismus

Bahá'í

Beten

Budd-
hismus

Christen

Hindu-
ismus

Islam

Juden-
tum

Katho-
liken

Orden

Philo-
sophie

Psycho-
logie

Refor-
miert

Scien-
tology

Sekten

Soziales

Islam

 

Islam

0_Iconkids/adressdand_faecherreligion-16

Al-Islam

"http://www.al-islam.org/"

Al-Muslim

"http://www.al-muslim.org/"

Der Heilige Krieg (viele Links)

"http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&
searchstring=heilige+krieg"

Christen und Muslime

"http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&searchstring=islam"

Corano

"http://www.corano.it/"

Frauen zwischen Islamismus und Tradition

"http://www.nzz.ch/dossiers/islamismus/islam04.html"

Haqqani Foundation Home Page

"http://www.naqshbandi.net/haqqani/"

Islam

"http://www.sufi.it/"

Islam and Social Justice Page

"http://www.mindspring.com/~altafb/altaf.html"

Islam Online

"http://www.islam.de/"

Islam pure

"http://www.islam-pure.de"

Islam World

"http://www.islamworld.net/"

Islam, Convert to..

"http://www.convertstoislam.org/"

Islam, Koran

"http://www.orst.edu/groups/msa/quran(index_g.html"

Islam: Fleurs d'Islam

"http://kitab.free.fr/"

Islam: Ligue Nationale des Musulmans de France

"http://www.lnmf.net/"

Islam: Muslim-Markt

"http://www.muslim-markt.de"

Islam today

"http://www.islam-today.com"

Islamic Astronomy

"http://moonsighting.com/home.html"

 

 

Islamicity in Cyberspace

"http://www.islam.org/"

 

 

Islamische Suchmaschine

"http://www.musalman.net/"

Islamismus (Index)

"http://www.relinfo.ch/usuliya/index.html"

Islamismus (Google-Links)

"http://www.google.de/search?q=islamismus&ie=
UTF-8&oe=UTF-8&hl=de&btnG=Google-Suche&meta="

Islamismus und Gewalt

"http://www.relinfo.ch/usuliya/gewalt.html"

Islamismus und Nahost

"http://www.nahost.ch/content/islamismus/index.shtml"

Koran - das Heilige Buch des Islam

"http://www.headfilm.ch/films/03815.html"

Koran im Klassenzimmer

"http://www.headfilm.ch/films/05909.html"

Math.gatech.edu

"http://www.math.gatech.edu/~jkatz/Islam/L_islamic.html"

Muslimfr, f

"http://www.muslimfr.com"

Muslim iad, f

"http://www.iad.org"

Muslim-Markt (wirtschaftlich)

"http://www.muslim-markt.de"

Outline Islamic Bookstore

"http://www.sharaaz.com"

 

 

0_Iconkids/adressdand_faecherreligion-17

größte deutsche Datenbank im Internet mit mehr als 4000 islamischen Predigten zum Anhören

zurück zum Anfang/to top

Hauptmenü und ZusatzleistungenListe der aktuellen Serien

 

 

Revisionismus

 

In Frage stellen der gängigen Geschichtspraxis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Willkommen bei der ZeitenSchrift, Ihrer Quelle für

 POLITIK / GESELLSCHAFT

Politik/Medien

Überwachung/Verschwörung

Geld/Wirtschaft

Familie

IRAK: ES TRIFFT IMMER DAS VOLK

 

Saddam Hussein machte Angebote, die einen Krieg verhindert hätten – doch dann wäre die irakische Wirtschaft nicht in amerikanische Hände gefallen.


  SPIRITUALITAT / ESOTERIK

Körper/Seele/Geist

Universum

Naturgeister/Engel

Religion/Philosophie

KUTHUMIS SPUREN

 

Eine Bruderschaft von Adepten wirkt seit Äonen für das Wohl der Menschheit.


 GESUNDHEIT / WISSENSCHAFT

Natur/Tiere

Elektrosmog

Alternative Wissenschaft

Sexualität/Patnerschaft

SEGIUN VITALPFLASTER

 

Ein japanisches Vitalpflaster entschlackt den Organismus und stärkt die Vitalkraft.

 

 

 

 

 

 

Abonnieren Sie heute noch die ZeitenSchrift für jährlich nur CHF 45.--/EURO 31.-- und gewinnen Sie eine Woche in der Toscana! Bestellen Sie jetzt gleich hier.

 

 

 

 

 

 

>>> CHI-ENERGIE FÜR DIE TÄGLICHE FITNESS
Die Original Chi-Maschine: Ein Gerät, das die Gesundheit stärkt und Fitnesstrainer und Meditationshilfe zugleich ist.
Für eine Kurzfassung des Artikels klicken Sie hier!

 

 

 

 

 



                            Datenschutz und allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 



| HOME | HEFTE | MARKT | FORUM | NEWS | ÜBER UNS | ABONNEMENTS | NEWSLETTER | LESERBRIEFE |

| LINKS | FAQS | SITEMAP | | NEUHEITEN | WARENKORB |


Zeitenschrift - Ihre Quelle für Politik / Gesellschaft, Spiritualität / Esoterik, Gesundheit / Wissenschaft
© Copyright 2001 ZeitenSchrift. Internet Auftritt erstellt durch Worldsites.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.verfassungsschutz.de/renetz/rechts1a/

 

http://www.sudholt.de/

 

Links und Suchmaschinen

 

Im Zusammenhang mit Globalismus ist auch die Treffsicherheit von Suchmaschinen wie www.google com und www.search.ch hinzuweisen

 

Es werden keine Links von Revisionsseiten vermittelt.

Ein findiger Sucher wird diese Maschinen nicht benötigen

 

Metasuchmaschinen werden auch hier Ergebnisse liefern.

Ich verwende Copernic, ein amerikanischer Suchdienst. Es gibt eine Testversion

Auf Anfrage kann ich Hilfestellung geben.

 Schon das Vermitteln von revisionistischen Links ist nach dem Antirassismusgesetz in der Schweiz und Deutschland strafbar . Siehe 1994 Orwell.